Norddeutsche Affinerie mit Gewinnsprung

29. August 2008, 09:15
posten

Die Übernahme des belgischen Konkurrenten Cumerio hat der Norddeutschen Affinerie im dritten Geschäftsquartal zu einem Gewinnsprung verholfen

Hamburg - Die Übernahme des belgischen Konkurrenten Cumerio hat der Norddeutschen Affinerie (NA) im dritten Geschäftsquartal zu einem Gewinnsprung verholfen. Bei einem um 52 Prozent auf 2,618 Mrd. Euro gestiegenen Umsatz kletterte das Ergebnis vor Steuern von April bis Juni um fast 80 Prozent auf 73 Mio. Euro, wie Europas größte Kupferhütte am Freitag in Hamburg mitteilte.

Analysten hatten im Schnitt mit einem Vorsteuergewinn von 72 Mio. und einen Umsatz von 2,349 Mrd. Euro gerechnet.

Für das laufende Geschäftsjahr 2007/2008 bekräftigte das Unternehmen seine Ziele. "Auch für das vierte Quartal sind wir positiv gestimmt und bestätigen unsere Prognose", erklärte Vorstandschef Bernd Drouven. Diese liege für das laufende Geschäftsjahr bei einem EBT von 250 Mio. Euro vor Bewertungseffekten durch temporäre Einflüsse aus Veränderungen der Kupferpreise und Backwardation.

Die durch die Cumerio-Übernahme erwarteten Synergien sollen in diesem Jahr zwischen fünf und zehn Mio. liegen und ab dem Geschäftsjahr 2008/2009 jährlich 40 Mio. Euro erreichen. Langfristig sei ein Synergiepotenzial von 50 Mio. im Jahr möglich, teilte die NA mit.

Der Investor Mirko Kovats hat sich mit seiner A-Tec mittlerweile komplett aus der NA zurückgezogen. (APA/Reuters)

Share if you care.