Dinkhauser will vier bis sechs Prozent erreichen

  •  Fritz Dinkhauser würde auf jeden Fall in den Nationalrat gehen.
    foto: standard/fischer

    Fritz Dinkhauser würde auf jeden Fall in den Nationalrat gehen.

ÖVP-Rebell will in den Nationalrat einziehen oder "Lebensminister für Jugendliche, Frauen und Senioren" werden: "Im Sozialbereich viel zu tun"

Der Tiroler ÖVP-Rebell Fritz Dinkhauser geht mit seiner "Liste Fritz" optimistisch in den Wahlkampf. Als "Anwalt der Bürger" oder "Lebensminister für Jugendliche, Frauen und Senioren" wolle er nach der Wahl vor allem im Sozialbereich einiges verändern, sagt Dinkhauser im Ö1-Morgenjournal-Interview, denn: "Im Sozialbereich gibt es viel zu tun".

Sein Wahlziel sind vier bis sechs Prozent und der Einzug in den Nationalrat. "Aber sechs Prozent wäre mein Wunsch", so Dinkhauser. In den Nationalrat würde er auf jeden Fall gehen.

Auf die Frage, wofür eigentlich Fritz Dinkhauser stehe, verweist er auf sein bisheriges politisches Wirken als Tiroler Arbeiterkammer-Präsident. Die Wähler könnten von ihm erwarten, dass er sich "tausendprozentig" für sie einsetzen werde. Man könne sich "auf 40 Jahre ehrliche, anständige, geradlinige Politik " verlassen.

"Bessere bürgerliche, soziale Alternative"

Dass sich österreichweit bewerben sich jetzt zehn Parteien für den Nationalrat. bewerben, veringere seine Chancen, gibt Dinkhauser zu. "Der Kuchen wird kleiner." Aber die Leute würden erkennen, " dass wir die bessere bürgerliche, soziale Alternative sind." (red, derStandard.at, 29.8.2008)

 

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 42
1 2
Noch ein hinterwäldlerischer Stammtisch ins Parlament?

Gibt´s dort eh schon mehrere.

Wurzelzwerge gibt es schon genug in Österreich!

Hoffentlich hört der Spuk bald auf.

Dinkhauser, kümmere dich um die Menschen in Tirol ... !

Dinkhauser, Tiroler haben dich gewählt damit du in Tirol mitgestaltest und nicht im Bund.

Außerdem ist eine Partei ohne klare Positionen und undurchsichtige Parteivertreter NICHT WÄHLBAR!

Nur an die Macht.....


Wer so Freunderl um sich sammelt, egal aus welchem Lager, seine Kanditaten aus einem Sumpf von Lohnverweigerern, anonyme Briefschreiber, Ausländerhasser rekrutiert,

hat nicht genug von der bestehenden Politik,

er kann nicht genug Schmutz und Schlamm sammeln....

schade, ich hätte von diesem Mann mehr erwartet!

Durch den Eintritt vieler Ex-FPÖ-BZÖ-Leute in die Wahlbewegung von Dinkhauser hat diese Liste deutlich an Attraktivität verloren. Wieso sollte jemand der soziales Engagement will, die Ex-FPÖ Generalsekretärin Zierler wählen?

Wer sind Dinkis Freunde?

Ich nehme an, daß Fritz Dinkhauser in Tirol kandidiert. Weiters nehme ich an, daß auf seiner Liste auch in allen anderen acht Bundesländern Kandidaten aufgestellt sind.

Wer sind diese und wer weiß etwas über sie?

Ehrlich gesagt, ist mir noch kein einziger österreichweiter Programmpunkt bekanntgeworden.

Ist doch gleich, schlechter als Rot-Blau-Schwarz-Gründ-Orange kann er es fast nicht machen. Ich hoffe BZÖ, Dinkhauser und das LIF schafft es ins Parlament - je mehr Parteien einziehen desto interessanter wird die Zukunft.

Was hat der überhaupt ausser "Fallobst" zu bieten...

Das Wollen ist legitim, das Können wird aber schwierig sein.

ich denk das schaffst Fritz.

obwohl du ka Programm hast,außer berglerisches Wien-Bashing.

"Fritz Dinkhauser würde auf jeden Fall in den Nationalrat gehen."

Und das Fünftel der Tiroler Bevölkerung, welches ihm im Juni seine Stimme gegeben hat, blickt durch die Finger.

und vier fünftel haben ihn nicht gewählt und wären nicht traurig, wenn er endgültig von der bildfläche verschwinden sollte.
leider werden wir ihn so oder so nicht 100%ig los. schade.

"... Fritz Dinkhauser würde auf jeden Fall in den Nationalrat gehen. - Und das Fünftel der Tiroler Bevölkerung, welches ihm im Juni seine Stimme gegeben hat, blickt durch die Finger..."

Naja, das mit dem Nationalrat wäre ja auch nicht für sehr lange - immerhin finden nächstes Jahr ja EU-Wahlen statt :-))

Und warum soll man Ihn wählen?

Ich weis immer noch nicht was man von Dinkelhauser halten soll. Er hat kein Programm, keine Ziele, keine Vorstellung und alles, worauf er den Wähler verweist, ist seine bisherige Tätigkeit. Außerhalb Tirols ist seine Tätigkeit unbekannt. Er hat ein ÖVP Parteibuch in seiner Tasche und beruft sich auf seine Christlich-Konservativen Wurzeln. Und?

roter Schwarzer

er ist ein roter Schwarzer und einer, der mit dieser neoliberalen Schüssel-Molterer-Clique einfach nicht mehr kann und will. Eigentlich die absolute politische Mitte. Mittiger geht's gar nicht mehr.

Laut eigenen Angaben

Laut eigenen Angaben ist er völlig unrot. Er wirkt nur etwas weniger schwarz im tiefschwarzen Tirol mit seinen Männerbünden und Traditionsvereinen weil Ihm auch die arbeitenden Leute am Herzen liegen. Ein ehemaliger ÖAAB/FCG Lichtblick in der vom Bauernbund und Wirtschaftsbund beherrschten ÖVP. Aber der ÖAAB hatte noch nie viel zu reden, wenn es um Entscheidungen geht.

Er ist ein schwarzer Kommunist.

Träum weiter, Stinkidinki (der unbekannte vierte Teletubby)....

wer dinkauser wählt, der wählt övp und molterer

der dinkhauser war zu feige um aus der övp auszutreten! er ist nur das soziale feigenblatt der pensionskürzer und sozialbabbau-övp. nach der wahl wird er der mehrheitsbeschaffer für die fortsetzung des schüssel/molterer-kurses sein.

wer dinkhauser wählt, wählt MOLTERER zum bundeskanzler!

Der Herr AK-Tirol Präsident

wird sich narrisch freuen (müssen) , wenn er satte 2% auf Bundesebene erreicht!
Einer der sich jahrelang alles Geld und alles Material von der ÖVP- AK Tirol für seine ur-eigenste und ganz persönliche Profilierung "geholt" und reserviert hatte,
der kann und darf nicht bundesweit reüssieren!
Das wäre ja total lächerlich!

Mit der charismatischen...

..und überaus kompetenten Therasia Zierler als Zugpferd in der Bundeshauptstadt wird der Einzug in den Nationalrat ein Kinderspiel.

Ganz richtig! Das goldene Wiener Herz wählt natürlich lieber H.C. Strache

mit seiner xenophoben, Ausländer hassenden rechtsradikalen Truppe.

Wien ist eben anders!

Schon vergessen woher die Zierler kommt?

Voin der FPÖ und dem BZÖ!

Tirolerische Vergeßlichkeit?

hihihi

jedes Honigkuchenpferd hat mehr Grips und Zugkraft

*lol*

Posting 1 bis 25 von 42
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.