Russische Armee: Tiflis zieht Truppen nahe Südossetien zusammen

28. August 2008, 20:57
9 Postings

Tiflis stellt Kampfbereitschaft seiner Truppen wieder her - Drittes US-Kriegsschiff nach Georgien unterwegs

Moskau/Washington - Die russische Armee hat Georgien vorgeworfen, in der Nähe der abtrünnigen Provinz Südossetien Truppen zusammenzuziehen. Tiflis stelle die Kampfbereitschaft seiner Truppen wieder her, sagte der russische Vize-Generalstabschef Anatoli Nogowizyn am Donnerstag bei einer Pressekonferenz in Moskau. Dabei würden "ausländische Experten" Georgien helfen, seine in den Kämpfen mit Moskau stark beeinträchtigten Streitkräfte wieder aufzubauen. Die georgische Regierung hatte sich in einem von der EU ausgehandelten Waffenstillstandsabkommen verpflichtet, seine Einheiten zurück in die Kasernen zu verlegen.

Die USA entsandten ein drittes Kriegsschiff auf humanitärer Mission in das Schwarze Meer. Die USS Mount Whitney werde auf Kreta Hilfsgüter aufnehmen und wahrscheinlich in der kommenden Woche in Georgien eintreffen, teilte das Verteidigungsministerium in Washington mit. Zwei weitere US-Schiffe hätten ihre Ladung bereits im westgeorgischen Hafen Batumi gelöscht und würden vorerst weiter im Schwarzen Meer kreuzen. Russland wirft der NATO vor, die Hilfslieferungen dienten der "Verschleierung" eines Aufbaus von Marine-Einheiten im Schwarzen Meer. (APA)

 

Share if you care.