Mozarteum-Orchester auf Direktorensuche

28. August 2008, 20:07
posten

Stefan Rosu tritt im November zurück

Salzburg - Das Mozarteum Orchester in Salzburg muss sich einen neuen Direktor suchen. Stefan Rosu, seit 2005 Geschäftsführer, wird im November 2009 auf eigenen Wunsch aus seiner Funktion ausscheiden, teilte er am Donnerstag in einer Aussendung mit: "Ich spüre, dass ich nach 18 Jahren der ununterbrochenen Arbeit in verantwortlichen Positionen im Kulturmanagement einfach eine Pause benötige".

Das Mozarteum Orchester befinde sich derzeit in einer Übergangsphase seiner Positionierung und der Neudefinition seines Selbstverständnisses. Im Herbst 2009 sei dieser Prozess soweit abgerundet, dass das Orchester unter neuer Leitung arbeiten könne. Rosu: "Es ist jetzt noch zu früh für einen Rückblick auf meine Zeit beim Mozarteum Orchester. Aber ich kann schon sagen, dass ich mich über den Erfolg des Orchesters genauso freue wie auf mein Sabbatical im Jahr 2010."

Stefan Rosu ist seit Juni 2005 Direktor des Mozarteum Orchesters Salzburg. Er ist in dieser Funktion als Geschäftsführer für die wirtschaftliche Führung des Orchesters verantwortlich, trägt aber auch Mitverantwortung für die künstlerische Entwicklung des Orchesters. So programmiert er die Eigenveranstaltungen des Orchesters und zeichnet für die Konzeption und Durchführung des neuen Jugendprojekts "2 Orchestras" verantwortlich. Vor seiner Tätigkeit beim Mozarteum Orchester war er unter anderem Produktionsleiter beim Klangforum Wien (1993 bis 1995), Künstlerischer Betriebsdirektor und stellvertretender Intendant beim Schleswig-Holstein Musik Festival (1995 bis 1998) sowie Orchestermanager beim Radio Filharmonisch Orkest Holland (1998 bis 2005). (APA)

 

Share if you care.