Demokraten: McCain-Präsidentschaft wäre dritte Bush-Amtszeit

28. August 2008, 19:44
posten

Wahlkampfstrategin: "Clinton-Unterstützer wechseln zu Obama"

Wien - Im Amerikahaus in Wien hat am Donnerstag eine Wahlkampfstrategin der US-Demokraten, Faye Diamond, per Live-Audio-Schaltung eine Präsidentschaft des republikanischen Kandidaten John McCain als "dritte Bush-Administration" bezeichnet. In weiterer Folge meinte sie, dass die "Clintonites" zum Großteil Barack Obama im Rennen um die US-Präsidentschaft unterstützen werden.

Die Schwachstellen von McCain seien die gleichen wie bei George Bush, fuhr Faye Diamond fort. "Er ist nicht der Mann der er vorgibt zu sein," meinte die Wahlkampfstrategin und bezeichnete eine Präsidentschaft McCains als "dritte Amtszeit Bush". Die Vorteile lägen eindeutig bei Obama, da er mit der US-Bevölkerung kommuniziere "wie schon lange keiner mehr vor ihm".

Auch die als "Clintonites" bezeichneten Unterstützer von Hillary Clinton würden "zum Großteil" in das Lager Barack Obamas übergehen. Vor allem nach der Rede von Ex-Präsident Bill Clinton beim Parteitag der Demokraten am Mittwoch, wo er Obama seine Unterstützung zusicherte. Dass einige Clinton-Supporter McCain wählen würden, glaubt Faye Diamond nicht.

Auch die Bestellung von Joe Biden sah sie nicht als Risikofaktor. Dass er in der Vergangenheit manchmal "zur falschen Zeit das Falsche" sagte, mache ihn "menschlicher", meinte sie. Auf die Frage, welche Wählergruppe die Wahl entscheiden werde, wollte sich Diamond nicht festlegen. (APA)

 

Share if you care.