China sperrt Seite von Reporter ohne Grenzen

28. August 2008, 18:33
1 Posting

Die Organisation hatte ihre Website erst am Montag auf Chinesisch zugänglich gemacht

Paris  - Die chinesische Version der Internetseite von "Reporter ohne Grenzen" (ROG / RSF) ist erneut gesperrt worden. Wie die Nichtregierungsorganisation am Donnerstag in Paris mitteilte, hatte sie ihre Website erst am Montag auf Chinesisch zugänglich gemacht. Gleich danach sei die Seite gesperrt, zwischenzeitlich aber wieder freigegeben worden. "Wir befürchten, dass wir nach dem Ende der Olympischen Spiele nicht die einzigen sein werden, die von den chinesischen Behörden vorläufig zensiert werden", hieß es weiter.

Die englischen Seiten von "Reporter ohne Grenzen" und von "Amnesty International" sowie die chinesische Seite der BBC sind weiterhin auch von China aus aufzurufen. Diese Seiten waren eine Woche vor Eröffnung der Olympischen Spiele am 8. August von den chinesischen Behörden zugänglich gemacht worden. RSF zählt zu den schärfsten Kritikern von Menschenrechtsverletzungen in China. (APA/dpa)

Share if you care.