Clooney greift US-Regierung scharf an

22. Februar 2003, 16:56
2 Postings

Hollywoodstar wirft Washington Manipulation vor

London - Hollywoodstar George Clooney hat der amerikanischen Regierung eine Manipulation der Bevölkerung in der Irak-Frage vorgeworfen. Zunächst habe die Regierung den irakischen Staatschef Saddam Hussein mit den Anschlägen vom 11. September in Verbindung gebracht, sagte Clooney dem britischen Radiosender BBC. "Danach hieß es dann 'Ihr seid entweder für die Regierung oder für den Feind', was der Redefreiheit widerspricht und der Freiheit, eine andere Meinung zu vertreten."

Es sei nicht nur das Recht, sondern die patriotische Pflicht eines jeden Bürgers, die Entscheidungen der Regierung zu hinterfragen, sagte Clooney weiter. Er habe in der vergangenen Woche während des Filmfestivals in Berlin an einer Antikriegsdemonstration teilgenommen. Das Interview mit dem 41-Jährigen sollte am Wochenende gesendet werden, die BBC veröffentlichte jedoch bereits am Samstag Auszüge aus der Sendung "Desert Island Discs".

In der Sendung stellen Prominente die Titel vor, die sie am liebsten auf eine einsame Insel mitnehmen würden. Clooney entschied sich jedoch für einen Song, den er überhaupt nicht mag: William Shatners Version von "Lucy in the Sky With Diamonds". Der Titel sei so schrecklich, dass er alles tun würde, um von der Insel zu fliehen, sagte Clooney. (APA/AP)

Share if you care.