Domenech liefert keine Überraschungen

28. August 2008, 16:50
11 Postings

Frankreich-Kader wie erwartet - Ribery, Vieira, Sagnol, Clerc und Abidal fehlen gegen Österreich

Paris - Der französische Fußball-Teamchef Raymond Domenech hat am Donnerstagnachmittag sein 22-Mann-Aufgebot für die ersten beiden Partien der WM-Qualifikationsgruppe sieben am 6. September in Wien gegen Österreich und am 10. September vor eigenem Publikum gegen Serbien bekanntgegeben und dabei auf große Überraschungen verzichtet. Mit dabei ist wieder  Samir Nasri, dafür fehlen die verletzten Frank Ribery, Patrick Vieira, Willy Sagnol, Hatem Ben Afra und Francois Clerc.

Barcelona-Verteidiger Eric Abidal scheint zwar im Kader auf, fehlt aber gegen Österreich, weil er im letzten EURO-Match der "Bleus" gegen Italien ausgeschlossen wurde und noch die Sperre absitzen muss. Der hochkarätige französische Angriff wird von Thierry Henry, Nicolas Anelka und Karim Benzema gebildet. Jimmy Briand wurde für den verletzten Ben Arfa im Sturm noch nachnominiert. Benzema feierte beim 1:0-Sieg des Vize-Weltmeisters im März 2007 in Paris gegen die ÖFB-Auswahl sein Team-Debüt und erzielte dabei prompt das entscheidende Tor. (APA/AFP)

Der 22-Mann-Kader des französischen Fußball-Nationalteams für die WM-Qualifikationspartien auswärts gegen Österreich (6. September) und daheim gegen Serbien (10. September):

Tor: Steve Mandanda (Marseille), Hugo Lloris (Lyon)

Abwehr: Eric Abidal (FC Barcelona/für Österreich-Spiel gesperrt), Bacary Sagna (Arsenal), William Gallas (Arsenal), Patrice Evra (Manchester United), Rod Fanni (Rennes), Philippe Mexes (AS Roma), Gael Clichy (Arsenal), Sebastien Squillaci (FC Sevilla)

Mittelfeld: Mathieu Flamini (AC Milan), Lassana Diarra (Portsmouth), Jeremy Toulalan (Lyon), Florent Malouda (Chelsea),  Alou Diarra (Bordeaux), Yoann Gourcuff (Bordeaux), Sidney Govou (Lyon), Samir Nasri (Arsenal)

Angriff: Thierry Henry (Barcelona), Nicolas Anelka (Chelsea), Karim Benzema (Lyon), Jimmy Briand (Rennes)

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Raymond Domenech verblüffte diesmal niemand mit einem Heiratsantrag.

Share if you care.