113 Prüfungen versehentlich verbrannt

28. August 2008, 16:17
9 Postings

Neue Uni-Panne in Deutschland: Ein Karton mit zu beurteilenden Prüfungsbögen stand wohl zu nahe am Altpapierkorb

Deutschland - Eine bereits absolvierte Prüfung vor der Benotung in Flammen aufgegangen: Für 113 Studierende der Betriebswirtschaft an der deutschen Universität Hohenheim wurde dieser Albtraum Realität, wie der SPIEGEL ONLINE berichtet.

"Zu nahe am Papierkorb"

Die Klausur "Technik des Rechnungswesens" umfasst den Stoff von zwei Semestern, 800 StudentInnen absolvierten diese Prüfung Ende Juli. Die insgesamt 11.000 Seiten Prüfungsbögen packte der Dozent Christian Klein in zwölf Kartons.

In einer Email übermittelte er seinen Studierenden die schlechte Nachricht: Ein Karton stand "vermutlich zu nahe am Papierkorb", sodass das Reinigungspersonal den Stapel zum Altpapier brachte. Beim Abfallwirtschaftsamt erhielt der Dozent Gewissheit: Das "Altpapier" wurde verbrannt.

Die 113 betroffenen Studierenden müssen die Prüfung wiederholen. Als Entschädigung will Klein ihnen spezielle Tutorien anbieten - und spendiert hundert Liter Freibier. (red/derStandard.at)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    113 Prüfungen zum Thema "Technik des Rechnungswesens" landeten beim Altpapier und wurden verbrannt.

Share if you care.