Kleine Finanzspritzen am Schulanfang

28. August 2008, 15:25
posten

Burgenländische Familien erhalten 100 Euro Starthilfe für Erstklassler und Kinder im letzten Kindergartenjahr - Die Stadt Wien unterstützt die Schulen mit vier Millionen Euro

Für Erstklassler und Kinder des letzten Kindergartenjahres erhalten burgenländische Familien zum Schulbeginn nächsten Montag eine Starthilfe in der Höhe von 100 Euro. "Damit unterstützen wir bis zu 5.000 Familien. In Summe werden vom Land bis zu 500.000 Euro zur Verfügung gestellt", erklärte Landesrätin Verena Dunst.

Mit Beginn des neuen Schuljahres am 1. September werde es im Burgenland erstmalig für alle Erstklassler 100 Euro Schulstartgeld geben. Da das kostenlose Kindergartenjahr erst im kommenden Jahr umgesetzt werden könne, sollen auch jene Eltern, deren Kinder das letzte Jahr den Kindergarten besuchen, als Übergangshilfe 100 Euro erhalten.

"Warenkorb" für Wiens Schulen

Unter dem Titel "Warenkorb" gibt die Stadt Wien heuer rund 4 Millionen Euro an alle öffentlichen und privaten allgemein bildenden Wiener Pflichtschulen zum Ankauf von Schulmaterialien weiter. So will die Bildungsstadträtin Grete Laska Eltern Ausgaben für Schulmaterialien erleichtern. "Das ergibt beispielsweise bei VolksschülerInnen eine Ersparnis von 29 Euro, bei HauptschülerInnen von 42, bei SonderschülerInnen von 39 und bei SchülerInnen der Polytechnischen Schulen von 70 Euro", rechnet Laska vor. Die Schulen sollen die finanzielle Unterstützung unter anderem zur Anschaffung von Zeichen- und Schreibmaterialien verwenden. (APA/red/derStandard.at, 29. August 2008)

Share if you care.