Intesa Sanpaolo mit stagnierendem Gewinn

29. August 2008, 10:54
posten

Der Gewinn von Italiens größter Privatkundenbank hat im zweiten Quartal stagniert, die Erwartungen damit aber erfüllt

Mailand - Der Gewinn von Italiens größter Privatkundenbank Intesa Sanpaolo hat im zweiten Quartal stagniert, die Erwartungen damit aber erfüllt. Das Institut wies am Donnerstag ein Nettoergebnis von 1,36 Mrd. Euro aus. Dabei schlugen rückläufige Einnahmen und gestiegene Betriebsausgaben einschließlich der Kosten für Stellenstreichungen zu Buche.

Intesa hat die internationale Kreditkrise dank des umfangreichen Filialnetzes auf seinem Heimatmarkt bisher weitgehend unbeschadet überstanden, da die Kreditvergabepraxis in Italien relativ konservativ ist. Analysten warnen allerdings, angesichts der sich abschwächenden Konjunktur könne die starke Abhängigkeit vom italienischen Markt künftig zu einem Problem werden. Das Institut erklärte dazu, die Kreditkosten in der zweiten Jahreshälfte eindämmen zu wollen, indem es an seiner "etablierten Praxis einer selektiven und umsichtigen Vergabe" festhalte.

Die Intesa-Aktie reagierte mit Kursgewinnen von 5,3 Prozent auf 3,60 Euro, während der europäische Branchenindex 1,8 Prozent im Plus lag. (APA/Reuters)

Share if you care.