Gemäldegalerie der Wiener Akademie schließt wegen Umbau

28. August 2008, 12:15
posten

Provisorische Ausstellungen bis zur Neueröffnung im Herbst 2009

Wien - Im Zuge der Errichtung einer neuer Ausstellungsetage für die Akademie der bildenden Künste Wien wird in Kürze mit den Umbau- und Renovierungsarbeiten in der Gemäldegalerie begonnen; daher muss die Sammlung vom 1. September bis 15. Dezember 2008 zur Gänze geschlossen werden, teilte die Akademie am Donnerstag in einer Aussendung mit.

Während der Umbauphase werden temporär neue Ausstellungsräumlichkeiten eingerichtet, in denen vom 16. Dezember 2008 bis 31. Juli 2009 unter dem Titel "Himmel und Hölle. Die frühen Tafelbilder in der Gemäldegalerie" eine Auswahl aus den Beständen an Malerei der Spätgotik bis zur Renaissance rund um das "Jüngste Gericht" von Hieronymus Bosch zu sehen sein wird.

Zuletzt wurde die Gemäldegalerie der Akademie 1982 umfassend renoviert. Nun sollen die Sammlungsräume klimatechnisch modernisiert und neu gestaltet werden. Geplant sind weiters die Errichtung eines Lifts direkt zur Galerie sowie eines Foyers mit Shop und Garderobe. Mit der feierlichen Wiedereröffnung der Gemäldegalerie im Herbst 2009 sollen auch die neuen Räumlichkeiten für das Kupferstichkabinett und zeitgenössische Ausstellungen an der Akademie installiert sein. (APA)

 

Share if you care.