Abfuhr für Paszek

27. August 2008, 18:26
29 Postings

Vorarlbergerin unterlag in Runde zwei dem unbeschriebenen slowakischen Blatt Magdalena Rybarikova glatt in zwei Sätzen - Auch Meusburger out

New York- Tamira Paszek musste sich am Mittwoch in der zweiten Runde der US-Open geschlagen geben. Die Vorarlbergerin, , die zum Auftakt Maria Kirilenko (RUS-22) ausgeschaltet hatte, musste sich der kaum bekannten Slowakin Magdalena Rybarikova (WTA-Nr. 89) nach weniger als einer Stunde 1:6,2:6 geschlagen geben. Paszek wird damit im Ranking an Boden verlieren, da sie im Vorjahr in Flushing Meadows im Achtelfinale gestanden war.

Paszek kam gegen  Rybarikova  nie ins Spiel, auch eine lange Pause nach dem nur 24 Minuten währenden ersten Satz brachte keine Wende mehr. Zu fehleranfällig war Paszek an diesem Tag vor allem von der Rückhand, ehe sie sich vor den Augen ihres angereisten Vaters beugen musste.

Erst über fünf Stunden später und nach ihrem ersten Doppel-Sieg auf der Tour - mit Tathiana Garbin gegen Maria Kirilenko/Flavia Pennetta (RUS/ITA-15) 4:6,6:3 und 6:4 -  kam die Erklärung für die schwache Leistung: "Das war wirklich nicht mein Tag heute. Ich bin aufgewacht mit Schmerzen am linken Bein, es war aber definitiv auch nicht der Grund, warum es 1:6,2:6 ausgegangen ist. Es war meine Verantwortung auf dem Platz zu stehen, obwohl ich nicht 100 Prozent fit war", meinte Paszek.

Yvonne Meusburger folgte ihrer Landsfrau wenig später in ähnlicher Manier. Die 24-Jährige wehrte sich gegen die als Nummer 28 gesetzte Katarina Srebotnik aus Slowenien etwas länger, nach 76 Minuten war aber auch hier mit 1:6,3:6 Endstation. Die nachtschwarze Bilanz Meusburgers gegen Srebotnik (nur ein Gamegewinn in bisher zwei Duellen) wurde prolongiert. (red/APA)

 

 

Share if you care.