Jede vierte Grönländerin suizidal

31. August 2008, 10:00
24 Postings

Studie bestätigt, dass doppelt so viele Frauen Selbstmordversuche unternehmen, Männer ihn aber häufiger vollenden

Kopenhagen - Jede vierte junge Frau in Grönland hat schon einmal versucht, sich das Leben zu nehmen. In kaum einem Land der Welt ist die Selbstmordrate so hoch wie auf der zu Dänemark gehörenden Insel, wie eine am Mittwoch veröffentlichten Studie der grönländische Gesundheitsbehörde belegt.

Suche nach möglichen Gründen

Vor allem junge GrönländerInnen zwischen 15 und 29 Jahren begehen häufig Selbstmordversuche, wie der Leiter der Studie, Peter Bjerregaard, sagte. 25 Prozent der jungen Frauen und 17 Prozent der jungen Männer hätten bereits einen Suizidversuch unternommen. Für die Studie waren zwischen 2005 und 2007 insgesamt 2300 der 57.000 GrönländerInnen befragt worden.

Es sei schwierig, Gründe für die hohe Selbstmordrate bei jungen Menschen zu finden, sagte Bjerregaard. Er nannte die schlechte Qualität der Schulen, die vielen arbeitslosen Eltern, Alkoholprobleme und Kindesmissbrauch als mögliche Ursachen.

Extrem hohe Quote

45 bis 50 GrönländerInnen nehmen sich der Statistik zufolge jährlich das Leben. Im Vergleich zum dänischen Festland sei die Zahl der Selbstmorde extrem hoch: Während 100 von 100.000 GrönländerInnen im statistischen Mittel Selbstmord begingen, liege die Vergleichszahl für DänInnen bei 11,6.

Männer töten sich häufiger

Die Studie bestätige die Tendenz, dass doppelt so viele Frauen wie Männer versuchten sich umzubringen, Männer den Selbstmord aber häufiger vollendeten. (APA/Ag.)

  • Bild nicht mehr verfügbar
    Foto: APA/AP/Joel Ryan

    Frauen versuchen häufiger, sich das Leben zu nehmen - Männer sterben jedoch häufiger durch die eigene Hand.

Share if you care.