iPhone-Panne macht chinesische Fabrikarbeiterin berühmt

27. August 2008, 16:16
30 Postings

Test-Foto auf dem Apple-Handy nach Großbritannien versandt

Weil ihr Lächeln auf einem Foto im Mobiltelefon um die Welt geschickt wurde, ist eine chinesische Fabrikarbeiterin unverhofft berühmt geworden. Als eine Kollegin ein Mobiltelefon testete, lächelte die unbekannte Frau in die Kamera und machte ein Peace-Zeichen, wie ihr Arbeitgeber am Mittwoch mitteilte. Die Testerin habe vergessen, das Bild zu löschen, bevor das im südchinesischen Shenzhen hergestellte Apple iPhone an einen Kunden in Großbritannien verkauft worden sei. Dieser veröffentlichte unter dem Namen Mark M. das Bild in einem Internetforum für Nutzer von Apple-Computern und machte damit Furore unter den Nutzern der Seite.

Nur auf einem Telefon

Es sei das einzige Mobiltelefon mit diesem Fehler, versicherte Liu Kun, Sprecherin des Fabrikanten. "Aber ich würde es eine schöne Panne nennen." Die Chinesin sei besorgt, weil sie auf der Straße erkannt würde. Sie habe sich bei ihrem Arbeitgeber nach Konsequenzen erkundigt, ihr Job sei ihr jedoch sicher, so Liu. Nutzer des Forums scherzten, sie wollten ihre Telefone reklamieren, weil ihr Modell das Foto nicht enthalten habe. Andere forderten, den Ausrutscher zum Brauch zu machen: "Es wäre toll, wenn jede chinesische Arbeiterin ein Foto von sich und ihren Kollegen machen könnte. Das wäre ein Gruß von jemandem, den du sonst nie treffen würdest." (APA/AFP)

Share if you care.