Deutscher wollte einseitigen 500-Euro-Schein wechseln

27. August 2008, 16:08
3 Postings

Polizeigewahrsam statt Geldumtausch

Bonn  - In einem Geschäft in Bornheim bei Bonn in Deutschland hat ein 26-Jahre alter Mann versucht, einen nur einseitig bedruckten 500- Euro-Schein zu wechseln. Die Verkäuferin erkannte den plumpen Schwindel sofort und alarmierte die Polizei. Wie die Ordnungshüter am Mittwoch berichteten, enthielt der Schein auch noch den Zusatz "Muster". Der Mann wurde festgenommen. (APA/dpa)

 

Share if you care.