IFA 2008 mit Rekordbeteiligung

27. August 2008, 14:47
posten

1.245 Aussteller aus 63 Ländern - Erstmals Teilnehmer aus Vietnam und Argentinien - Energieeffizienz im Mittelpunkt

Die Internationale Funkausstellung (IFA) in Berlin ist in diesem Jahr internationaler und größer denn je. Mit 1.245 Ausstellern aus 63 Ländern wird ein Rekordbeteiligung verzeichnet, wie die Veranstalter am Mittwoch kurz vor Eröffnung der weltgrößten Messe für Unterhaltungselektronik ankündigten.

Temporäre Hallen

Die Ausstellungsfläche wurde auf 122.000 Quadratmeter vergrößert, es wurden sogar temporäre Hallen errichtet. Erstmals werden auf der Messe auch Haushaltselektrogeräte gezeigt. 2007 waren 1.212 Aussteller aus 32 Ländern dabei.

Asien und Südamerika

Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel soll die Messe am Donnerstag im Rahmen einer Gala vor 500 Gästen eröffnen. Zum ersten Mal sind Aussteller aus Thailand, Indonesien, Vietnam, Brasilien, Argentinien und Kolumbien vertreten, wie der Geschäftsführer der Messe Berlin, Christian Göke, sagte.

Flachbildfernseher

Im Mittelpunkt stehen bis zum 3. September auch in diesem Jahr wieder Flachbildfernseher, das hochauflösende Fernsehen HDTV, Digitalkameras, Notebooks, Navigationsgeräte und Audio-Anlagen. Angesichts der stark steigenden Strompreise werben die Hersteller wie nie zuvor mit der Energieeffizienz ihrer Geräte. Die Unterhaltungselektronik-Branche rechnet damit, dass ähnlich wie 2007 Aufträge im Wert von 2,75 Mrd. Euro gezeichnet werden.

Für das Publikum öffnet die Messe am Freitag ihre Pforten. Erwartet werden auf dem Ausstellungsgelände unter dem Funkturm wieder über 220.000 Besucher. (APA/AFP)

Share if you care.