Arbeitsstiftungen im Vormarsch

27. August 2008, 14:07
4 Postings

Arbeitsstiftungen sind die neuen Begleiter von Insolvenzen und Personalabbau, zu den jüngsten Fällen zählen Magna Steyr, Glanzstoff und Hämmerle - Eine Ansichtssache

Bild 1 von 9

Wien - Obwohl die Zahl der Jobsuchenden in Österreich im August erneut zurückgehen wird, ziehen am heimischen Arbeitsmarkt bereits die ersten dunklen Wolken auf. Durch Pleiten, Firmenschließungen und Unternehmensverlagerungen sind seit Sommer mehrere Tausend Jobs verloren gegangen. Aktueller Fall ist Magna Steyr in Graz, wo 350 Stammarbeiter abgebaut werden. Ein Teil der betroffenen Mitarbeiter wird in Arbeitsstiftungen umgeschult und scheint damit nicht in der Arbeitslosenstatistik auf. Laut Arbeitsmarktservice (AMS) waren im Juli d. J. 6.446 Personen in einer Arbeitsstiftung.

Share if you care.