Gerard Mortier bleibt New York City Opera erhalten

27. August 2008, 12:40
posten

Synergiegedanke hinter der Bewerbung mit Nike Wagner für Bayreuth

New York - Der belgische Intendant Gerard Mortier hält ungeachtet seiner Bewerbung für die Leitung der Bayreuther Festspiele an seinen Plänen mit der New York City Opera fest. Er werde mit Beginn der Saison 2009/2010 die Leitung dieses Hauses übernehmen und habe Angebote anderer Opernhäuser in Deutschland und Spanien abgelehnt, sagte Mortier am Dienstag in New York.

Er habe seine Bewerbung für Bayreuth eingereicht, weil "ein Teil der Wagner-Familie" darauf bestanden habe, sagte der ehemalige Leiter der Salzburger Festspiele und gegenwärtige Leiter der Pariser Oper. Neben der gemeinsamen Bewerbung von Mortier mit Nike Wagner haben sich auch die beiden Töchter des jetzigen Festspielleiters Wolfgang Wagner, Katharina Wagner und Eva Wagner-Pasquier, um dessen Nachfolge beworben. Diese sind favorisiert, und Mortier sagte: "Wolfgang Wagner will seine Tochter Katharina als Nachfolgerin."

Eine mögliche Arbeit für Bayreuth würde sein Engagement in New York nicht beeinträchtigen, erklärte Mortier. Dies würde im Gegenteil das internationale Renommee der City Opera stärken. Der Stiftungsrat der Festspiele trifft bei seiner Sitzung am kommenden Montag eine Vorentscheidung. Mit einer endgültigen Entscheidung durch den Verwaltungsrat ist aber erst in einigen Wochen zu rechnen. (APA/AP)

 

Share if you care.