Microsoft sagt RaubkopiererInnen den Kampf an

27. August 2008, 11:14
154 Postings

Neue Version der Windows Genuine Advantage (WGA) für XP und Vista-AnwenderInnen - Bei fehlender Echtheitsprüfung wird Bildschirm schwarz

Der Softwarekonzern Microsoft sagt RaubkopiererInnen erneut den Kampf an. Eine neue Version der Windows Genuine Advantage (WGA) Notifications soll den AnwenderInnen illegaler XP- und Vista-Versionen das Leben schwer machen. Die WGA bringt einige wesentliche Neuerungen mit sich und wird die bekannten "nervenden" Vista-Abfragen nun auch in XP bringen.

Windows XP nervt PiratInnen

Noch steht eine neue Version der Windows Genuine Advantage (WGA) Notifications über das Microsoft Download-Center bereit, doch bald wird die Software auch über die Update-Funktion des Betriebssystems an die NutzerInnen von Windows XP und Vista verteilt werden. Eine wichtige Neuerungen ist, dass Microsoft mit der neuen WGA die Nutzungsbedingungen unter XP und Vista angleicht. So werden die XP-AnwenderInnen in Bälde auch die bekannten nervtötenden Warnmeldungen zu sehen bekommen, wie sie schon mit dem Service Pack 1 für Windows Vista eingeführt wurden, wenn das System die Windows-Installation für illegal hält. Wie auch unter Windows Vista wird dann auch bei Windows XP bei einer fehlgeschlagenen Echtheitsprüfung beim nächsten Logon der Bildschirmhintergrund schwarz eingefärbt.

Alle 60 Minuten

Die AnwenderInnen können die Hintergrundeinstellungen zwar immer wieder zurücksetzen, alle 60 Minuten wird der Bildschirm jedoch wieder schwarz. Diese Maßnahme wird solange eingehalten, bis die jeweilige Windows-Kopie mit einem legalen Produktschlüssel aktiviert wurde. Zusätzlich wird auf dem Desktop dauerhaft eine statische Warnung angezeigt, wonach das Betriebssystem illegal sein könnte.

Echtheitswarnung


Diese so genannte "Echtheitswarnung" ist nicht weg- oder anklickbar, sondern liegt wie eine Art Wasserzeichen über der unteren rechten Ecke des Desktops. Programmsymbole und andere Objekte in diesen Bereich werden von der Einblendung leicht überdeckt. Programmfenster werden jedoch nicht verdeckt, sondern darüber angezeigt.

Einheitliches Nerven

Die Echtheitswarnung ist nur eine weitere Maßnahme um XP- und Vista im Kampf gegen illegale Kopien anzugleichen. Allerdings vermeldet Microsoft, dass mit der neuen Version sowohl die Installation wie auch die Aktualisierung der Echtheitsprüfung einfacher gemacht wurden. Auch der Setup-Prozess wurde deutlich verkürzt. Updates sollen künftig mit wenigen Schritten eingespielt werden können, vermeldet Winfuture.

XP Professional

Microsoft kündigte zudem an, dass man mit der neuen WGA verstärkt die AnwenderInnen von Windows XP Professional ansprechen will. Diese XP-Version gehöre zu den am häufigsten illegal kopierten, so Microsoft. Auch AnwenderInnen der Windows XP Tablet PC Edition und von der Windows XP Media Center Edition werden stärker mit entsprechenden Kontrollen zu rechnen haben. Bei anderen Versionen will Microsoft hingegen etwas weniger hart durchgreifen - noch zumindest. Dies bedeute aber nicht den Wegfall der Echtheitsprüfung bei Windows XP Home Edition oder Vista, stellt der Softwarekonzern klar.(red)

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    RaubkopiererInnen von XP und Vista soll das Leben schwer gemacht werden. Neue Echtheitsprüfung für mehr Sicherheit.

Share if you care.