Norwegen: Anwalt schoss auf Flüchtlingsheim

26. August 2008, 18:02
14 Postings

16-jähriger Somalier wurde verletzt

Oslo  - In Norwegen hat ein Rechtsanwalt gestanden, auf ein Flüchtlingslager geschossen zu haben. Der Anwalt habe zugegeben, im Juli mehrmals aus etwa 500 Metern Entfernung auf ein Heim für minderjährige und verwaiste Flüchtlinge geschossen zu haben, teilte die Polizei am Dienstag mit. Bei dem Angriff in Hvalstad im Südosten des Landes wurde ein 16-jähriger Somalier, der in dem Gebäude schlief, am Bauch verletzt. Der 50 Jahre alte Anwalt wurde festgenommen, nachdem in der Nähe des Heims ein auf seinen Namen registriertes Jagdgewehr gefunden wurde.

Die Polizei geht nach eigenen Angaben von einem rassistischen Hintergrund der Tat aus. Sie wirft dem Verdächtigen versuchten Mord vor, was dieser jedoch abstreitet. Norwegischen Medienberichten zufolge leidet der Mann unter psychischen Problemen.(APA/AFP)

 

Share if you care.