"Anna" startete durchschnittlich

26. August 2008, 17:54
14 Postings

Die neue ORF-Telenovela "Anna und die Liebe" startete Montagabend mit 130.000 Zuschauern und acht Prozent nationalem Marktanteil

 Wien - Die neue ORF-Telenovela „Anna und die Liebe" startete Montagabend mit 130.000 Zuschauern und acht Prozent nationalem Marktanteil. Im Jahresschnitt hat der Sendeplatz in ORF 1 um 19 Uhr rund 160.000 Zuschauer, im Sommer sind das naturgemäß weniger. Der Marktanteilsschnitt liegt hier bei rund 9 Prozent.

Der ORF wollte sich nach der ersten Folge nicht äußern, das wäre „unseriös", sagte ein Sprecher auf Anfrage. Der Küniglberg will über die nächsten Tage und Wochen sehen, ob das Publikum die Serie annehme. Die Telenovela mit Jeanette Biedermann produziert der ORF als Juniorpartner von Sat.1, dort soll sie nach Möglichkeit an den Erfolg von "Verliebt in Berlin" anschließen. In Deutschland startete die Telenovela nach dem Befund von Branchendiensten „verhalten". (fid/DER STANDARD; Printausgabe, 27.8.2008)

  • Jeanette Biedermann sucht ihren Traumprinzen.
    foto: orf

    Jeanette Biedermann sucht ihren Traumprinzen.

Share if you care.