LKW mit 2.000 statt 900 erlaubter Ferkel gestoppt

26. August 2008, 17:38
13 Postings

Fahrer des Transporters angezeigt - Tiere vorübergehend in Notunterkunft gebracht

Baden  - 2.000 statt 900 erlaubter Ferkel hatte ein Lkw auf der Wiener Außenringautobahn (A21) bei Alland (Bezirk Baden) am Dienstag geladen. Der Transporter aus den Niederlanden wurde gestoppt, die Tiere in eine Notunterkunft gebracht, berichtete die zuständige Autobahnpolizeiinspektion. Der Fahrer des Wagens wurde angezeigt.

Der Fahrer war in Richtung Wien unterwegs, Ziel wäre Ungarn gewesen. Die Ferkel wurden in eine Notunterkunft gebracht, dort werden sie versorgt. Die Tiere sollen in der Folge weitertransportiert werden, allerdings mit einem zweiten Lkw. Ein zusätzlicher Transporter wurde angefordert.(APA)

 

Share if you care.