Regionalisierung als Teil der Kulturhauptstadt

26. August 2008, 15:37
posten

"Landschaftsoper" in Ulrichsberg, "Kulturbaden" in Ottensheim und "Wegzeit" durch das Mühlviertel

Linz - Auch die Regionen Oberösterreichs werden 2009 Teil der Europäischen Kulturhauptstadt Linz sein. Denn wer glaube, Linz09 ende an den Grenzen der Stadt, habe das Konzept nicht verstanden, erklärte Kulturreferent Erich Watzl in einer Pressekonferenz mit Linz09-Intendant Martin Heller am Dienstag in Linz. In dem Programm erwartet die Besucher u.a. eine "Landschaftsoper" in Ulrichsberg (Bezirk Rohrbach) oder "Kulturbaden" in Ottensheim (Bezirk Urfahr-Umgebung).

Ulrichsberg und seine Umgebung werden zum ganzjährigen Aufführungsort der "Landschaftsoper". Das Projekt wurde von dem in Berlin lebenden Österreichers Peter Ablinger komponiert und sei der "Versuch eines kreativen Neubeginns" innerhalb der Musikform Oper, hieß es. Dabei werden vor allem lokale Eigenheiten rund um die Gemeinde einbezogen. Jeder der sieben Akte des Werkes steht im Zeichen einer eigenen Gestaltungsform: Baumpflanzung, Wanderkarte, Klangarchiv, Videoinstallation, Schaufensterstück, ein Vorhaben mit Schülern und als konzertanter Höhepunkt ein Fest.

Das Projekt "Wegzeit" begibt sich auf die Pfade der Pendler und will damit die Kultur und den Charakter des Mühlviertels erlebbar machen. Dabei handle es sich um Ganztagsausfahrten mit einer kulturellen Veranstaltung am Abend, so die Verantwortlichen. Drei Routen werden ins ehemalige KZ-Lager Mauthausen, nach Grein (beide Bezirk Perg) sowie entlang der Mühlkreisbahn bis nach Ulrichsberg führen. Der Linzer Schriftsteller Walter Kohl begleitet die Tour-Teilnehmer an der Salzstraße bis ins tschechische Budweis.

Auch das Welser "Kultur Medien Haus" wird sich mit einem zweimonatigen Projekt an der Kulturhauptstadt beteiligen. Unter dem Titel "What you really need" gehen Künstler und Wissenschafter aus dem In- und Ausland der Frage nach, was für eine schöpferische Produktion wirklich benötigt wird. Im Sommer lädt die Gemeinde Ottensheim die Besucher zum Ein- und Abtauchen in "Wasserfluten und Kunstwelten". Dabei geboten wird u.a. ein 24-Stunden-Badetheater, ein "Frühstück mit Fischen" oder Schwimmen mit der Bürgermeisterin der Gemeinde.

Linz09 lebe von und mit der Region, so Heller. Mit diesem Vorhaben sollen die Wechselwirkung zwischen der Stadt und der Region aufgrund der kulturellen, politischen und wirtschaftlichen Verbindungen verdeutlicht werden. Viele Gegenden in Oberösterreich seien bereits Teil des Programms. Die Einbindung erfolge nicht nur auf programmatischer Ebene. Auch mit den regionalen Tourismusverbänden wie beispielsweise im Salzkammergut oder am Dachstein finde eine umfassende Zusammenarbeit statt, erklärte der Linz09-Intendant. (APA)

Share if you care.