Slowakische Nationalbank lässt Zinsen unverändert

26. August 2008, 15:04
posten

Die Slowakei will am 1. Jänner 2009 den Euro einführen und hat ihre Leitzinssätze nun schon seit fast eineinhalb Jahren nicht mehr geändert

Bratislava - Die Slowakische Nationalbank (NBS) hat am Dienstag die Leitzinssätze unverändert gelassen. Die Slowakei will am 1. Jänner 2009 den Euro einführen und hat ihre Leitzinssätze nun schon seit fast eineinhalb Jahren nicht mehr geändert. Zuletzt hatte die Notenbank im April 2007 eine Zinssenkung um 0,25 Prozentpunkte vorgenommen. Seitdem beträgt der zweiwöchige Satz für Rückkaufvereinbarungen (Repo) 4,25 Prozent.

Die Europäische Zentralbank EZB hat erst im Juli ihren Zinssatz auf das selbe Niveau angehoben. Weil damit seitdem der slowakische Zinssatz und jener der Eurozone gleich hoch sind, erwarten Finanzexperten in der Slowakei für den Rest des Jahres keine von der EZB abweichenden Zinsschritte mehr.

Auch den Sterilisierungssatz für Taggeld hat die Slowakische Nationalbank am Dienstag unverändert bei 2,25 Prozent belassen und den Tagesgeld-Refinanzierungssatz bei 5,75 Prozent. (APA/dpa)

Share if you care.