Steiermark als Vorbild in Sachen Frauengesundheit

26. August 2008, 13:59
posten

Frauenministerin Silhavy will verstärkt Aspekte der Frauengesundheit in Gesundheitspolitik eingebracht sehen

Wien - Frauenministerin Heidrun Silhavy hat sich am Dienstag für Fachbeiräte für Frauengesundheit nach dem steirischen Vorbild für alle Bundesländer ausgesprochen. Anlässlich ihres Besuches des Frauengesundheitszentrums Graz forderte zeigte sie sich vom hiesigen interdisziplinären Gremium als "hervorragendes Instrument" überzeugt, Aspekte der Frauengesundheit in die Gesundheitspolitik einzubringen und umzusetzen.

Österreichweit einzigartig

Der Fachbeirat für Frauengesundheit unterstützt seit 2006 die für die Koordinierung der steirischen Gesundheitspolitik verantwortliche Gesundheitspattform. Dadurch wird gewährleistet, dass Aspekte der Frauengesundheit in allen Entscheidungen der Gesundheitsplattform berücksichtigt werden. Österreichweit ist es das einzige Gremium in dieser Funktion.

Die Dringlichkeit solcher Einrichtungen würden allein die Zahlen in der Herz-Rehabilitation zeigen, so Silhavy. Sieben Mal mehr Männer als Frauen würden betreut, obwohl Frauen heute nahezu genauso häufig davon betroffen seien wie Männer.

Gewalt und ihre Folgen

In diesem Zusammenhang wies Silhavy auch auf die gesundheitlichen Folgen von Gewalt hin: "Hier geht es mir darum, Frauen zu einem frühen Zeitpunkt einen Ausstieg aus der Gewaltspirale zu ermöglichen und dadurch die gesundheitlichen Spätfolgen zu erkennen und zu behandeln." Das Frauengesundheitszentrums trainiert KrankenhausmitarbeiterInnen in 14 Fortbildungen, gesundheitliche Folgen von Gewalt zu erkennen und den betroffenen Frauen zu helfen. "Da das Gesundheitswesen die erste Anlaufstelle für Gewaltopfer ist, will ich dazu beitragen, dass dieses Projekt auf möglichst viele Spitäler ausgedehnt wird," so Silhavy abschließend. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
    Foto: REUTERS/Jacqueline Godany

    Will einen Fachbeirat für Frauengesundheitnach steiermärkischem Vorbild in allen anderen Bundesländern implementiert sehen: Heidrun Silhavy.

Share if you care.