Großes Miss-Verständnis

26. August 2008, 13:06
posten

Ein Priester hat zum vermeintlichen Schönheitswettbewerb für seine Glaubensschwestern aufgerufen - Jetzt ist das Vorhaben abgeblasen

Caserta - Aus der Traum: Ein süditalienischer Priester hat einen erst kürzlich ausgerufenen Schönheitswettbewerb für Nonnen wieder abgeblasen. Nach Berichten der italienischen Nachrichtenagentur Ansa vom Montag trat der Pater von seinem Vorhaben zurück, weil er falsch verstanden worden sei.

Er hatte Ordensschwestern zwischen 18 und 40 Jahren online eingeladen, ihm Fotos von sich zu schicken, um diese auf seinem Blog zu veröffentlichen. Von Anfang September an sollte dann die schönste Nonne - "Miss Suora 2008" - gewählt werden.

"Von wegen Miss-Wahl"

"Von wegen Miss-Wahl", erklärte Padre Rungi jetzt irritiert. "Der Online-Wettbewerb sollte ausschließlich dazu dienen, auf das schönere Leben der Ordensschwestern aufmerksam zu machen." Er sei bewusst missverstanden worden, kritisierte der Priester die Medien, die von begeisterter Teilnahme an dem vermeintlichen Schönheitswettbewerb gesprochen hatten. Bis zu 1.000 Konkurrentinnen würden erwartet, hatte es unter anderem geheißen.

"Ich habe sogar meinen Blog vorläufig schließen müssen", äußerte sich der Padre entrüstet. Vor allem um die Interessierten zu schützen, denn er habe schwere Drohungen erhalten, unter anderem, dass er "in der Hölle" landen würde. Dabei sei "Schönheit schließlich ein Geschenk Gottes". (APA/dpa)

Siehe derStandard.at-Artikel "Hübsche Schwestern"

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Pater Rungi wollte ausschließlich auf das schönere Leben der Nonnen aufmerksam machen.

Share if you care.