Rudimentäre Fremdenstatistik

25. August 2008, 18:55
2 Postings

2007 offiziell nur 8600 Einwanderer in die Slowakei

Bratislava - Statistische Zahlen über Ausländer in der Slowakei gibt es weniger als in langjährigen EU-Mitgliedsstaaten. Nur ein Bruchteil jener Menschen, die neu ins Land kommen, werden überdies gezählt. Im Jahr 2007 gab es offiziell 8600 Einwanderer, 2001 waren es nur 2000 gewesen.

2007 hatten 5849 Tschechen eine dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung in der Slowakei. Damit führen sie unter den Herkunftsländern die Statistik an. Es folgen die Polen, Rumänen, Deutschen und Ungarn. Erst auf dem sechsten Rang kommen mit den Ukrainern Angehörige einer Nicht-EU-Nation.

Die 15 positiven Asylbescheide 2007 wurden im Jahr davor mit nur acht unterboten. Damit war 2006 in der Slowakei das Jahr mit der geringsten Zahl anerkannter Flüchtlinge seit 1992. Die meisten Asylwerber kamen aus Indien, Pakistan und Bangladesch. (koka/DER STANDARD, Printausgabe, 26.8.2008))

 

Share if you care.