Antitabak-Kampagnen sparen Milliarden

26. August 2008, 02:00
posten

San Francisco - Nicht mehr und nicht weniger als 86 Milliarden US-Dollar (58,1 Milliarden Euro) hat sich der US-Bundesstaat Kalifornien zwischen 1989 und 2004 aufgrund seiner Anti-Rauch-Kampagnen an Gesundheitskosten gespart. Das haben Forscher der Universität von San Francisco errechnet, indem sie die kalifornischen Gesundheitskosten mit jenen von 38 anderen Bundesstaaten ohne entsprechende Kampagnen verglichen. Die Ausgaben für die Kampagnen sind damit 50-fach vergolten worden, wie die Forscher im Fachblatt "PLoS Medicine" (online veröffentlicht) berichten. (tasch/DER STANDARD, Print-Ausgabe, 26. 8. 2008)

Share if you care.