Talabani: US-Truppen bleiben bis 2011 im Land

27. August 2008, 10:33
4 Postings

Washington schlug 2015 als Abzugsdatum vor, Bagdad 2010 - Irakischer Präsident: Bagdad kann Verlängerung verlangen, falls erforderlich

Bagdad - Die US-Truppen werden noch bis zum Jahr 2011 im Irak bleiben. Dies gehe aus einer Vereinbarung der Regierungen in Bagdad und Washington hervor, sagte der irakische Präsident Jalal Talabani am Mittwoch in einem Interview mit dem Fernsehsender al-Hurra.

Kompromiss

Die USA wollten ursprünglich eine Truppenpräsenz bis zum Jahr 2015, während die irakische Regierung den US-Einsatz schon im Jahr 2010 beendet wollte. Daraufhin habe man sich auf das Jahr 2011 geeinigt. "Der Irak hat aber das Recht, sollte dies notwendig sein, die Truppenpräsenz (bis zum Jahr 2015, Anm.) zu verlängern", fügte Talabani hinzu.

Der Irak war im Frühjahr 2003 von US-Truppen besetzt worden. Seitdem ist das Land von ständiger Gewalt zwischen den verschiedenen ethnischen und religiösen Gruppen geprägt. Der US-Präsidentschaftsbewerber Barack Obama hat angekündigt, die amerikanischen Truppen nach einem Sieg bei der Präsidentschaftswahl im November innerhalb von wenigen Monaten aus dem Irak abziehen zu wollen. (APA/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Iraks Präsident Jalal Talabani hat sich mit den USA auf ein Abzugsdatum für die ausländischen Truppen geeinigt: 2011 sollen sie das Land verlassen.

Share if you care.