MobileMe: Probleme mit Apples Online-Service reißen nicht ab

25. August 2008, 12:41
13 Postings

Zahlreiche BenutzerInnen mehrfach ohne Zugriff auf ihre E-Mails - Kritik an mangelnder Sicherheit: Mails werden unverschlüsselt übertragen

Auch wenn Apple die anfänglichen massiven Probleme mit dem Online-Service mittlerweile behoben hat, so ganz scheint man MobileMe noch immer nicht im Griff zu haben: So berichten die BenutzerInnen des Services in den letzten Tagen erneut von schweren Problemen beim Zugriff auf ihre Daten.

Ausfall

So kam es mehrfach zu Teil-Ausfällen des Mail-Services, zahlreiche UserInnen konnten temporär auf keine der entsprechenden Funktionen zugreifen. Wie viele BenutzerInnen konkret von diesen Problemen betroffen waren, ist unklar, da Apple hier keine weiteren Infos veröffentlicht. Auch das Push-Mail-Service fiel zwischenzeitlich aus.

Sorgen

MobileMe erweist sich damit einmal mehr als Sorgenkind für Apple, ein Umstand, den mittlerweile auch Apple-Boss Steve Jobs eingestanden hat. Nach den Startproblemen - unter anderem konnte ein Teil der BenutzerInnen tagelang nicht auf ihre Mails zugreifen - hatte er zugegeben, dass man mit dem Launch des Services länger zuwarten hätte sollen.

Kritik

Unterdessen hagelt es aber auch von anderer Seite Kritik an MobileMe: Die Sicherheit des Services lasse deutlich zu wünschen übrig. So würde zwar der Login-Vorgang im Web verschlüsselt, der Rest der Kommunikation laufe allerdings im Klartext ab.

Mitlesen

Auf diese Weise können Dritte, die sich im gleichen Netz befinden, leicht sensible Daten mitlesen - seien es private Mails, Adressbücher oder auch Terminabmachungen. Eine Problematik, die vor allem in öffentlichen WLAN-Netzen schlagend werde. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.