Steiermark: Zwölfjährige mit 2,8 Promille ins Spital gebracht

25. August 2008, 10:14
134 Postings

Gemeinsam mit einem Elfjährigen, der alleine zu Hause war, mehrere Alkoholika getrunken

Graz - Ein zwölfjähriges Mädchen aus Birkfeld im oststeirischen Bezirk Weiz ist am Wochenende mit einem Blutalkoholgehalt von 2,8 Promille ins Landeskrankenhaus Graz eingeliefert worden. Gemeinsam mit einem Elfjährigen, der alleine zu Hause war, trank das Mädchen mehrere Alkoholika. Die Zwölfjährige soll am Montag aus der Intensivstation entlassen werden, teilte die Sicherheitsdirektion Steiermark mit.

Gegen elf Uhr am Samstag trafen sich die beiden Kinder bei dem Buben, dessen allein erziehende Mutter am Freitag nach Rumänien verreist war. Der Elfjährige hatte nach einem Stamperl Cognac genug, das Mädchen hingegen trank einen halben Liter Cognac und nahm noch einen größeren Schluck Wein und ein Stamperl Eierlikör. Die Mutter der Zwölfjährigen fand die Kinder eineinhalb Stunden später alkoholisiert vor und verständigte sofort die Rettung. Das Mädchen wurde umgehend in die Intensivstation des LKH Graz gebracht, der nur leicht alkoholisierte Elfjährige wurde seinen Großeltern übergeben. (APA)

Share if you care.