"Österreich" berichtet von Sturz Dichands

24. August 2008, 20:11
60 Postings

Just fünf Wochen vor der Nationalratswahl musste der wichtigste Werber von SP-Chef Werner Faymann ins Krankenhaus - Dichands Sohn: "Nur leicht verletzt, wie das jedem passieren kann"

Wien - Just fünf Wochen vor der Nationalratswahl musste der wichtigste Werber von SP-Chef Werner Faymann ins Krankenhaus: Herausgeber Hans Dichand (87), dessen Krone Faymann so heftig promotet, ist laut Konkurrent "Österreich" gestürzt und habe sich dabei "mittelschwer" verletzt.

Er befinde sich im Döblinger Rudolfinerhaus und auf dem Weg der Besserung. (fid/DER STANDARD; Printausgabe, 25.8.2008)

Ergänzung am Montag: Wie sein Sohn Christoph Dichand der APA am Montag sagte, gehe es dem alten Herrn "sehr gut", er habe sich "nur leicht verletzt, wie das jedem passieren kann". Dichand junior: "Er war auch schon wieder im Büro." (APA)

Share if you care.