Kostenlose TV-Spots für das Olympische Komitee

24. August 2008, 20:05
3 Postings

ARD und ZDF mussten Promotionspots für das IOC kostenlos schalten - Die kritisierte Doku und die Spots liefen ebenso im ORF

Wien - Schon eine vom Olympischen Komitee gestaltete Dokumentation im regulären Fernsehprogramm erregte die deutsche Presse. Nun berichtet "Die Welt", dass ARD und ZDF auch Promotionspots für das IOC kostenlos schalten mussten. Die Zeitung findet, man könne die Spots als Schleichwerbung einordnen.

Die kritisierte Dokumentation lief ebenso im ORF wie die Promotionspots. Seit 11. August wurden 29 ausgestrahlt, bestätigte eine Sprecherin dem STANDARD. Sie waren ebenso Bestandteil des Vertrags mit dem IOC wie die Doku. Ein Sprecher betonte, der ORF habe kenntlich gemacht, dass die Doku vom IOC stamme.

Nach STANDARD-Informationen veranschlagte der ORF für die Olympischen Spiele 12,2 Millionen, davon neun für Lizenzen. Sie heben die ORF-Marktanteile im August über 40 Prozent. (fid/DER STANDARD; Printausgabe, 25.8.2008)

Share if you care.