Explosion vor Öl-Depot schockte New York

21. Februar 2003, 21:19
10 Postings

Frachter mit Treibstoff fing Feuer - 100 Meter hohe Rauchwolken - ein Toter- Ölpreis schnellte nach oben - Feuer unter Kontrolle

Bild 1 von 6

New York - Eine Explosion in einem Öllager der Firma Exxon-Mobil auf Staten Island, südlich von Manhattan hat am Freitag ein Todesopfer gefordert. Bei der Explosion des mit 100.000 Barrel Benzin beladenen Lastkahns ist am Freitag in New York ein Arbeiter ums Leben gekommen. Ein Arbeiter wurde nach Angaben der Polizei bei dem Löscheinsatz tot aus dem Wasser gezogen. Ein weiterer Arbeiter erlitt lebensgefährliche Verletzungen, ein dritter wurde vermisst.

Explosion beim Entladen

Eine Sprecherin des Ölkonzerns ExxonMobil, Prem Nair, teilte mit, die Explosion habe sich beim Entladen des mit bleifreiem Benzins beladenen Lastkahns im Öllager ihrer Firma im Hafen von Staten Island ereignet. Über die Ursache wollte sie sich nicht äußern. Der New Yorker Bürgermeister Michael Bloomberg sagte auf einer Pressekonferenz, der Brand sei weitgehend auf zwei Lastkähne und das Wasser im Hafenbecken begrenzt worden. "Es gibt absolut keinen Beweis und keinen Grund, dies in diesem Augenblick für etwas anderes als einen tragischen Unfall zu halten", sagte er.

Share if you care.