Orange: Zweite Runde für Microsoft-Smarthpone

23. Februar 2003, 09:27
1 Posting

SPVx soll das untere Marktsegment erschließen

Der französisch-britische Mobilfunkanbieter Orange hat auf dem 3GSM World Congress in Cannes sein zweites Microsoft-Smartphone, das vom taiwanesischen Hersteller HTC produziert wird, angekündigt. Das vorerst SPVx genannte Handy soll dabei von den "Erfahrungen Oranges und Rückmeldungen der Kunden" profitieren. Nach Angaben des Mobilfunkbetreibers soll diese Version nicht so sehr Business-Kunden sondern vor allem Consumer ansprechen. Orange will beide Mobiltelefone das SPV und das SPVx dazu auch mit unterschiedlichem Zubehör ausliefern. Das neue Mobiltelefon soll noch im April in Großbritannien auf den Markt kommen.

Funktionen

Nach Aussage von Orange legen die Early-Adopter und Business-Kunden vor allem Wert auf E-Mail und Synchronisation des Handys mit dem PC. Privatkunden verlangen dagegen einen einfachen Zugang zu Spielen, Musik oder anderen Unterhaltungsservices. Das SPVx verfügt über einen Joystick und soll mit einem Kamerakabel und mit Memorycards für Spiele oder Videos angeboten werden. Zusätzlich will Orange einen Aufsatz auf den Markt bringen, der das Gerät in eine Konsole verwandelt. Für das Business-Handy SPV sollen dagegen ein Bluetooth-Headset und ein Autoeinbausatz zur Verfügung gestellt werden. (pte)

Share if you care.