Jazzfestival Saalfelden: Große Pläne für 2009

24. August 2008, 14:09
1 Posting

Randvolle und zum Teil überbuchte 31 Konzerte von 160 Musikern aus 18 Nationen

Salzburg - Im dritten Jahr seit seiner Zwangspause und Übersiedelung in den
Stadtkern ist das Jazzfestival Saalfelden endgültig konsolidiert.
Auch heuer hat das Publikum die 31 Konzerte von 160 Musikern aus 18
Nationen gestürmt und musste zum Teil sogar wieder heim geschickt
werden, wie der künstlerische Leiter des Festivals, Mario Steidl betont. Und Christian
Kresse, Tourismus-Direktor, Veranstalter und wirtschaftlicher Chef
des Festivals, will die Region im Windschatten der Marke
"Jazzfestival Saalfelden" sogar zur einer Kultur-Region mit
Breitenwirkung ausbauen.

"Wir arbeiten an einem Kulturleitbild für 2009. Im Zentrum steht
natürlich das Festival, aber darüber hinaus wollen wir sämtliche
Kultur-Initiativen einladen, Projekte zu entwickeln", so Kresse, der
sich über ein Nächtigungs-Plus von 14 Prozent (plus 60.000) in der
Region freut. Unter dem Titel "Übergänge - Stadt, Land Fluss" können
Projekte eingereicht werden, die in Saalfelden und Leogang in der
Zeit von Mai bis September umgesetzt werden sollen. "Zu uns kommen
Erholungsuchende, gediegene Gäste, die das ganze Jahr über Stress
haben und nicht vergleichbar sind mit den Party-Gästen in der
Nachbarregion Saalbach-Hinterglemm. Und da passt die Kultur perfekt
ins Angebot."

Osteuropäischen Länder beworben

In diesem Sinne sollen im kommenden Jahr speziell die
osteuropäischen Länder beworben werden. Da kommt das
30-Jahre-Jubiläum des Festivals gerade Recht. In diesem Jahr soll, so
hofft Kresse, das aktuelle 630.000-Euro-Budget deutlich aufgestockt
werden, um weithin sichtbare Festival-Akzente setzen zu können. Bei
den Subventionsgebern des Landes gibt es dafür, so Steidl,
"optimistische Stimmung".

Das Festival selbst soll, so wie es in vergangenen Jahren bereits
funktioniert hat, wieder zum Marktplatz der Internationalen Jazzszene
ausgebaut werden. Heuer waren 200 Journalisten, Festival-Veranstalter
und Agenten beim Festival akkreditiert und haben die 31 Bands unter
die Lupe genommen. So können die fast ausschließlichen Österreich-,
Europa- und Weltpremieren beim 29. Jazzfestival in Saalfelden von
hier aus ihren Weg machen. (APA)

 

 

Share if you care.