Finanzspritze für Palästinenser aus Saudi-Arabien

24. August 2008, 09:17
7 Postings

Einmalzahlung von 100 Millionen Dollar an die palästinensische Autonomiebehörde im Westjordanland

Jerusalem - Saudi-Arabien hat der palästinensischen Autonomiebehörde im Westjordanland nach Aussage eines Diplomaten 100 Millionen Dollar (67,5 Mio Euro) gespendet. Das Geld sei der Regierung von Präsident Mahmoud Abbas bereits vor zwei Jahren in Aussicht gestellt worden, sagte der palästinensische Botschafter in Saudi-Arabien, Jamal Shobaki, am Samstag. Die Finanzspritze sei nicht Teil der monatlichen Unterstützungszahlungen Saudi-Arabiens.

Abbas' Regierung ist für die Führung der laufenden Geschäfte und die Zahlung ausstehender Löhne auf Hilfszahlungen aus dem Ausland angewiesen. Die Vereinten Nationen schätzten jüngst, dass in diesem Jahr ein Budgetdefizit von 400 Millionen Dollar anfallen würde. Die im Gazastreifen regierende radikalislamische bekommt keinen Anteil des Geldes aus Saudi-Arabien. (APA/AP)

 

Share if you care.