Intensiv-Wahlkampf startet kommende Woche

24. August 2008, 09:06
2 Postings

Offizieller Wahlkampfauftakt von SPÖ, FPÖ und BZÖ - ÖVP folgt in erster Septemberwoche, Grüne starten am 10. September

Wien - Kommende Woche geht der Wahlkampf in seine intensive Phase. SPÖ und FPÖ begehen am Freitag (29. August) ihren Wahlkampfauftakt, einen Tag danach das BZÖ. Die ÖVP hält ihre Auftakt-Veranstaltung in der Woche darauf am 5. September ab. Als letzte starten die Grünen am 10. September offiziell in den Wahlkampf. Thematisch dürften auch weiterhin die Themen Teuerung, Familien und Zuwanderung dominieren.

"Kampf gegen die Teuerung"

Die SPÖ hat sich für ihren offiziellen Startschuss in den Wahlkampf die Wiener Stadthalle ausgesucht. Spitzenkandidat Werner Faymann wird wohl auch dort mit dem Schwerpunktthema des Wahlkampfes "Kampf gegen die Teuerung" antreten. Im Intensivwahlkampf will man laut Auskunft aus der SPÖ-Zentrale auch die Unentschlossenen ansprechen, erreicht werden sollen auch diese mit "unserem neuen Stil". Es werde kein Wahlkampf unter der Gürtellinie geführt werden, sondern ein "Austausch der besseren Argumente" stattfinden, sagte die Sprecherin von SP-Bundesgeschäftsführerin Doris Bures.

Teuerung und Soziales

Ebenfalls am Freitag begeht die FPÖ ihren Wahlkampfauftakt. FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache wird mit Oberösterreichs Parteiobmann Lutz Weinzinger und "allen Spitzen" der Partei in Linz erwartet. Die Themen der FPÖ sind ebenfalls Teuerung und Soziales, Generalsekretär Herbert Kickl schließt aber nicht aus, dass noch etwas Neues dazukommt.

Einen Tag nach FPÖ und SPÖ begeht das BZÖ seinen "Außerordentlichen Bündniskonvent" in Graz, der gleichzeitig Wahlkampfauftakt ist. Dabei wird auch Jörg Haider offiziell zum Bündnischef gewählt. Thematisch setzt man ebenfalls auf die Bekämpfung der Teuerung; punkten will man vor allem mit dem Motto "Kärntner Modell für Österreich".

"Kampf um jeden Arbeitsplatz", Sicherheit und Zuwanderung

Eine Woche später (Freitag, 5. September) startet die ÖVP - ebenfalls in Graz (Listhalle) - in die intensive Wahlkampf-Phase. Inhaltlich setzt man weiter auf die Themen Pflege, Familien, Teuerung sowie "Kampf um jeden Arbeitsplatz", Sicherheit und Zuwanderung, hieß es aus der Parteizentrale. Die "entscheidende Frage" werde lauten: "Wollen die Menschen einen verlässlichen Partner oder eine aalglatte Anbiederungspolitik?" Die laut Umfragen große Zahl der Unentschlossenen will man mit Spitzenkandidat Wilhelm Molterer "und den Themen überzeugen".

Energie und Soziale Gerechtigkeit

Als letzte starten die Grünen im Wiener Museumsquartier am 10. September in die offizielle Wahlschlacht. Thematisch will die Partei von Grünen-Chef Alexander Van der Bellen in den kommenden Wochen laut Parteisprecher Patrick Volf auf die Themen Energie, Ausstieg aus Öl und Gas und Soziale Gerechtigkeit setzen.

Wahlgekämpft wird bis knapp vor dem Wahltag, die Schlusskampagnen der Parteien finden fast durchwegs am Freitag vor der Wahl statt. Während die SPÖ voraussichtlich vor der Parteizentrale im 1. Wiener Gemeindebezirk zum finalen Mobilisierungs-Event anrückt, plant man bei der ÖVP ebenfalls in Wien die Schlusskundgebung. Die Grünen beschließen ihren Wahlkampf wie auch schon 2006 in der Remise in Wien-Leopoldstadt, die FPÖ traditionell am Wiener Viktor-Adler-Markt. Offen ist noch Ort und Datum des orangen Wahlkampf-Schlusses. (APA)

 

Share if you care.