Altach geht gegen Kärnten 0:3 unter

23. August 2008, 21:43
11 Postings

Erschreckend schwach präsentierten sich die Vorarlberger im eigenen Stadion. Die Schinkels-Elf feierte den ersten Erfolg in der Fremde seit März, während Altach bereits 22 Gegentore gefangen hat

Dem SK Austria Kärnten ist am Samstag in der 7. Runde der tipp3-Bundesliga mit einem 3:0 (2:0) beim SCR Altach der erste Auswärtssieg in der laufenden Saison gelungen. In der ersten Hälfte war Adi zweimal erfolgreich, nach der Pause traf der eingewechselte Wolf zum Endstand. Drei Punkte auf des Gegners Platz hatten die Kärntner zuletzt am 15. März (1:0 gegen Austria) bejubelt. Die Altacher halten nun bereits bei 22 Gegentreffern - ein Schnitt von mehr als drei pro Spiel.

Ideenlose Gastgeber, gefährlicher Brasilianer

Schon in den ersten Minuten zeigten sich die Gäste initiativer, bei strömendem Regen fand Altach keine geeigneten Mittel in der Offensive. Die schon in den vergangenen Spielen vorhandene Abwehrschwäche der Fuchsbichler-Elf setzte sich dagegen nahtlos fort. Nach elf Minuten wurde Prawda auf der linken Seite freigespielt und flankte an den Fünfmeterraum, wo der von der Abwehr alleingelassene Adi mit einem Kopfball-Aufsetzer auf 0:1 stellte (11.).

Kärnten zog sich in der Folge zurück und überließ den Hausherren das Feld. Diese hatten nun dadurch zwar mehr Spielanteile, doch spätestens am gegnerischen Sechzehner waren sie mit ihrem Latein am Ende. Kurz vor der Halbzeit zirkelte Junuzovic einen Freistoß von links an den Fünfer, Ortlechner köpfelte genau auf Krassnitzer und dieser ließ auf der Linie den Ball los - Adi staubte aus nächster Nähe zum 0:2 ab (44.). Pfiffe begleiteten die Altacher bei ihrem Gang in die Kabine.

In den ersten 15 Minuten nach der Halbzeit versuchten die Gastgeber, dem Spiel noch eine Wende zu geben. Erst köpfelte jedoch Konrad nach Jagne-Zuspiel am Tor vorbei (50.). Nach einem Pamminger-Freistoß setzte Hutwelker einen Flugkopfball klar über Schranz' Kasten (57.). Mitten in Altachs Offensivbemühungen hinein platzte ein Kärnten-Konter: Adi spielte einen Steilpass auf den zwei Minuten zuvor eingetauschten Wolf, der kurz abstoppte und den Ball zum 0:3 flach in die linke untere Ecke jagte (65.).

Die völlig verunsicherten Vorarlberger brachten nun kaum mehr gute Aktionen zustande. In der Schlussphase musste Schranz lediglich noch einen Jagne-Freistoß aus 20 Metern zur Ecke lenken (82.). Die Kärntner brachten ihren Vorsprung über die Zeit und bauten ihren Abstand zum Tabellenletzten Kapfenberg auf sechs Punkte aus. (APA)

SCR Altach - Austria Kärnten 0:3 (0:2)
Altach, Cashpoint Arena, 4.800, SR Prammer.

Torfolge: 0:1 (11.) Adi, 0:2 (44.) Adi, 0:3 (65.) Wolf

Altach: Krassnitzer - Rajic, Stückler, Guem, Kling - Ze Elias - Hutwelker (63. M. Koch), Mayer (53. Mattle), Pamminger, Jagne - Konrad

Kärnten: Schranz - Chaile - Pusztai, Ortlechner - Pichorner, Junuzovic, Weber, Prawda - Bukva (63. Wolf), Sandro (75. Dollinger) - Adi (79. Nuhiu)

Gelbe Karten: Stückler, Konrad bzw. Weber, Junuzovic

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Altach nach bitterer 0:3 Heimschlappe gegen Kärnten am Boden.

Share if you care.