Pogatetz-Eigentor gegen Reds

23. August 2008, 19:06
25 Postings

Middlesbrough führte in Liverpool bis zur 86. Mi­nute mit eins zu null, das Eigentor des Österreich­ers brachte die Wende und das glückliche Ende für die Heimmannschaft

London - Österreichs Teamverteidiger Emanuel Pogatetz hat am Samstag mit einem späten Eigentor die 1:2-Niederlage seines englischen Premier-League-Clubs Middlesbrough bei Liverpool eingeleitet. Die schon beim 1:0-Sieg gegen Sunderland in der Vorwoche glücklichen "Reds" bleiben dank des schmeichelhaften Erfolgs vorerst an der Tabellenspitze.

Liverpool dank Pogatetz ganz oben

Liverpool tat sich vor 43.168 Zuschauern im ersten Saison-Heimspiel an der Anfield Road von Beginn an schwer. Die Middlesbrough-Abwehr um Pogatetz ließ den Angreifern Fernando Torres, mit vier Treffern vergangene Saison Middlesbroughs Schreckgespenst, und seinem neuen Partner Robbie Keane wenige Chancen. Nach dem Wechsel brachte der eingewechselte Ägypter Mido die Gäste mit einem Fernschuss (70.) in Führung. Ein von Liverpools Abwehr-Routinier Jamie Carragher erzwungenes Eigentor von Pogatetz (86.) vereitelte kurz vor Schluss aber "Boros" ersten Anfield-Erfolg in 42 Jahren, und in der Nachspielzeit erzielte Liverpools Kapitän Steven Gerrard den Treffer zum glücklichen Sieg.

Tottenham Hotspur unterlag Sunderland mit 1:2. Die "Spurs" ließen dabei ihren Stürmerstar Dimitar Berbatow wegen seines Wechsel-Flirts mit Meister Manchester United erneut pausieren. Aufsteiger Stoke City gelang mit einem 3:2 über Aston Villa der erste Sieg in Englands Fußball-Oberhaus. Der FC Arsenal musste bei der Stadtkonkurrenz aus Fulham eine 0:1 Niederlage hinnehmen. (red/APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Steven Gerrard und Jamie Carragher feiern Liverpools Sprung an die Tabellenspitze.

Share if you care.