US-Damen erneut unantastbar

23. August 2008, 18:22
posten

92:65-Final-Triumph über Australien - Bronze geht an Europameister Russland

Peking - Die US-Basketball-Damen haben am Samstagabend (Ortszeit) zum vierten Mal en suite Olympia-Gold erobert. Das WNBA-Starensemble fertigte im Endspiel vor 17.000 Zuschauern im Olympic Basketball Gymnasium Australien 92:65 (47:30) ab. Damit endete die neunte olympische Basketball-Entscheidung der Frauen mit dem sechsten US-Triumph. Bronze ging an Europameister Russland nach einem 94:81-(52:39)-Erfolg über Gastgeber China.

Für die 36-jährige US-Starspielerin Lisa Leslie war es bereits der vierte Olympia-Sieg. Die WNBA-Spielerinnen machten einen Tag vor dem Herren-Finale zwischen Topfavorit USA und Weltmeister Spanien Werbung für den Damen-Basketballsport. Sogar die auf der Tribüne sitzenden NBA-Stars aus den USA mit Kobe Bryant an der Spitze waren beeindruckt. Als Leslie nach 14 Punkten und ihrem fünften Foul auf die Bank musste, stand das US-Männer-Team geschlossen auf und spendete Beifall.

Beim 50. Sieg der US-Damen in einem Olympia-Turnier waren Candace Parker (15) und Kara Lawson (15) die besten Werferinnen. Für die Australierinnen, die zum dritten Mal in Folge gegen die USA in einem Olympia-Endspiel verloren, erzielten Lauren Jackson (20) und Belinda Snell (15) die meisten Punkte.

Im Endspiel hatten die in ungewöhnliche Einteiler gekleideten Australierinnen zunächst den besseren Start, lagen schnell mit fünf Punkten in Führung. Doch danach war die Wurfausbeute der Frauen von "down under" katastrophal. Punkt um Punkt setzten sich die US-Girls ab und bestachen durch eine überragende Trefferquote. So verwandelten sie 24 von 28 Freiwürfen.(APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Candace Parker feiert Gold mit Teamkollegin Kara Lawson.

Share if you care.