US-Behörden schließen weitere Bank

23. August 2008, 12:22
1 Posting

Neunte Bank seit Jahresbeginn zusammengebrochen

Washington - In den USA ist im Zuge der Kreditmarkt- und Hypothekenkrise die neunte Bank seit Jahresbeginn zusammengebrochen. Die Aufsichtsbehörden schlossen am Freitag die Columbian Bank and Trust Company mit Sitz in Topeka im Bundesstaat Kansas. Der staatliche Einlagensicherungsfonds der US-Banken (FDIC) teilte mit, das Institut verfüge über Aktiva von 752 Millionen Dollar (508 Mio Euro) und Einlagen von 622 Millionen Dollar. Die Citizens Bank and Trust werde die neun Filialen sowie die versicherten Einlagen des Instituts übernehmen.

Zuletzt war Anfang des Monats die First Priority Bank aus Florida zusammengebrochen, nachdem sie wegen Zahlungsproblemen vieler Hausbauer in Kapitalnöte geriet. Die bislang folgenschwerste Pleite seit Jahresbeginn war die Insolvenz des größten unabhängigen börsennotierten US-Baufinanzierers IndyMac , der nach einem Kapitalengpass vom Staat übernommen wurde. (APA/Reuters)

 

Share if you care.