Vier Mädchen durch Internet-Bekanntschaft erpresst

23. August 2008, 12:10
15 Postings

22-Jähriger Wiener soll seit Dezember 2006 rund 7.000 Euro ergaunert haben

Ein 22-jähriger Mann soll von vier Mädchen im
Alter von 17 bis 20 Jahren Bargeld und Wertgegenstände im Gesamtwert
von rund 7.000 Euro erpresst haben. Der gebürtige Wiener lernte die
Opfer über die Internetplattform "Myspace" kennen und hat über Monate
hinweg durch Erpressung und Anwendung von Körpergewalt die Mädchen in
ihrem Vermögen geschädigt, berichtete die Sicherheitsdirektion
Burgenland am Samstag.

Vertrauensverhältnis

Der Täter schaffte es, zu den Mädchen aus dem Nordburgenland, der
Steiermark und aus Oberösterreich ein Vertrauensverhältnis aufzubauen
und stand seit Ende Dezember 2006 mit ihnen im Kontakt. Die
Angelegenheit kam ins Rollen, da eine der Opfer bei der Polizei
Anzeige erstattete. Da die Ermittlungen noch im Gange sind, steht
noch nicht fest, ob es noch weitere Geschädigte gibt. Der
Beschuldigte wurde auf freiem Fuß angezeigt.(APA)

 

Share if you care.