Polizeichef in Nordmexiko nach 24 Stunden im Amt ermordet

23. August 2008, 08:36
45 Postings

Drogenbanden in der Region aktiv - Leiche von Kugeln durchsiebt wurde mit verbundenen Augen und gefesselten Händen gefunden

Ciudad Juarez/Mexiko - Nur einen Tag nach der Übernahme des Amts von seinem ermordeten Vorgänger ist der neue Polizeichef der nordmexikanischen Kleinstadt Villa Ahumada ebenfalls getötet worden. Der 40-jährige Jesus Blanco Cano war nur 24 Stunden im Amt. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft wurde seine von Kugeln durchsiebte Leiche mit verbundenen Augen und gefesselten Händen auf einer Ranch in der Umgebung gefunden.

Vorgänger im Mai getötet

Der vorherige Polizeichef, zwei weitere Beamte und drei Bewohner wurden im Mai getötet, als 70 Angreifer die Stadt im Staat Chihuahua stürmten. In der Region sind Drogenbanden aktiv, Chihuahua gilt als Hochburg des Juarez-Kartells. Der Rest der 20-köpfigen Polizeitruppe quittierte daraufhin aus Angst den Dienst, so dass Soldaten die Polizeifunktion übernehmen mussten. Zuletzt waren einige neue Polizisten angeworben worden. Auch andere Städte in Chihuahua leiden wegen der Gewalt unter Polizistenmangel. (APA/AP)

 

Share if you care.