Amsterdam schiebt Kleinkriminelle mit freien Heimfahrkarten ab

22. August 2008, 19:08
12 Postings

Busfahrt billiger als Haftunterbringung

Amsterdam  - Ausländische Kleinkriminelle sollen künftig aus Amsterdam abgeschoben werden, anstatt im Gefängnis zu landen. Dafür will die Stadt sogar kostenlose Busfahrkarten bereitstellen, wie Polizeisprecher Ebe van der Land am Freitag mitteilte. Selbstverständlich hätten diese Tickets nur in eine Richtung Gültigkeit, fügte er hinzu. 50 Straftäter aus diversen europäischen Ländern hätten das neue Angebot schon angenommen.

Mit der Idee verbindet sich der Polizei zufolge ein ganz pragmatisches Prinzip: Eine Fahrkarte für Überlandbusse quer durch Europa ist schon für 58 Euro zu haben. Eine Haftunterbringung von Kleinkriminellen käme den niederländischen Staat viel teurer zu stehen. (APA/AP)

 

Share if you care.