Inselstaat Niue im Pazifik verteilte Laptop an jedes Kind

22. August 2008, 18:10
2 Postings

5.000 Computer m Rahmen der Initiative One laptop per child gespendet

Als erstes Land der Welt hat der winzige
südpazifische Inselstaat Niue alle seine Kinder mit Laptops versorgt.
Jeder Schüler habe im Rahmen der Initiative One laptop per child
(OLPC - "Ein Laptop für jedes Kind") einen Computer bekommen, teilten
die Behörden vin Niue am Freitag mit.

Neue Chancen

Die US-Wohltätigkeitsorganisation spendete mit Unterstützung
großer amerikanischer Computer- und Medienunternehmer 5.000 Computer
für die Inseln im Südpazifik, wie OLPC erklärte. 500 der Computer
erhielten Kinder aus Niue. Die Initiative wolle den ärmsten Kindern
der Welt neue Bildungschancen eröffnen.

Freier Internetzugang

OLPC hatte die Herstellung der relativ unempfindlichen,
wasserfesten, grünen Computer mit kabellosem Internetzugang eigens in
Auftrag gegeben. Die kostengünstigen Laptops wurden nach Angaben der
Organisation in Zusammenarbeit mit Forschern der Technischen
Universität von Massachusetts in Boston entwickelt. Auf Niue gibt es
freien Internetzugang für die 1.500 Inselbewohner. Über Schulserver
sollen die Kinder an Unterrichtsmaterial kommen und mit ihren
Klassenkameraden chatten können.(APA/AFP)

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Das Wappen des winzigen südpazifischen Inselstaates Niue.

Share if you care.