Viel geprüft: ORF Online zuletzt dreimal untersucht

22. August 2008, 17:41
1 Posting

In der Präambel stehen als erster "Kernpunkt der Untersuchung" "Synergieeffekte" - Vor zwei Jahren untersuchten Wirtschaftsprüfer des ORF auf Geheiß des Stiftungsrat das Verhältnis Onlinedirektion/Onlinetochter

"Nicht oder nur äußerst peripher" behandelten zwei interne Studien über ORF.at/Teletext und Onlinedirektion Synergien und Doppelgleisigkeiten. So begründete ORF-Onlinedirektor Thomas Prantner im STANDARD das Engagement der Berater Roland Berger. Dem STANDARD liegt die erste Untersuchung (zu Teletext) vor. Schon in der Präambel stehen als erster "Kernpunkt der Untersuchung" "Synergieeffekte". Der 70-seitige Bericht über die Onlineaktivitäten des ORF prüfte sie ebenso. Und: Vor zwei Jahren untersuchten zudem die Wirtschaftsprüfer des ORF auf Geheiß des Stiftungsrat das Verhältnis Onlinedirektion/Onlinetochter gesondert im Detail. (fid/DER STANDARD; Printausgabe, 23./24.8.2008)

Share if you care.