Dortmund will Bayern ärgern

22. August 2008, 15:13
1 Posting

Der Rekordmeister steht im Ruhrpott unter Druck. Werder mit Prödl, aber ohne Harnik gegen Schalke. Auch Özcan, Ibertsberger und Fuchs sind im Einsatz

München - Schon in der zweiten Runde der neuen deutschen Fußball-Bundesligasaison müssen vor allem die Favoriten Farbe bekennen. Rekordmeister Bayern München und Neu-Trainer Jürgen Klinsmann stehen nach dem holprigen Auftakt-2:2 gegen den Hamburger SV auswärts gegen Borussia Dortmund (15.30 Uhr/live ATV) vor der nächsten Bewährungsprobe.

Toni solls richten

Dabei ruhen die Hoffnungen des Titelverteidigers auf dem Comeback von Torjäger Luca Toni. "Wir gehen mit der Denkweise nach Dortmund, dass wir danach vier Punkte auf dem Konto haben", sagte Klinsmann selbstbewusst. Im inoffiziellen Supercup vor einem Monat behielt der BVB mit 2:1 die Oberhand.

"Letztlich hat die Partie nichts mehr mit dem Supercup-Spiel zu tun. Aber wir wollen es den Bayern erneut so schwer wie möglich machen", sagte BVB-Coach Jürgen Klopp, der erstmals den Neuen Mohamed Zidan einsetzen kann, aber noch auf Torhüter Roman Weidenfeller verzichten muss.

Prödl, Pizzaro gegen Schalke

Im Spiel zwischen dem Tabellen-Zweiten und -Dritten der Vorsaison, Werder Bremen gegen Schalke 04, setzen die Hanseaten auf die Rückkehr ihres früheren Torjägers Claudio Pizarro, der zwischen 1999 und 2001 in 56 Spielen 29 Treffer für Werder erzielte, und von Chelsea aus London wieder an die Weser wechselte. "Natürlich hat er lange nicht gespielt, dafür hat er aber im Training gute Grundlagen gelegt", befand Trainer Thomas Schaaf, der Sebastian Prödl wieder in der Innenverteidigung aufbieten wird, Martin Harnik jedoch auf die Bank setzt.

Mit drei Pflichtspielsiegen im Gepäck und dem Sturm an die Tabellenspitze reisen die Schalker vor dem Rückspiel in der Champions-League-Qualifikation bei Atletico Madrid trotz Personalsorgen mit Zuversicht nach Bremen. "Wir sind gut drauf, so dass es ein interessantes Duell wird", sagte Coach Fred Rutten.

Özcan und Ibertsberger empfangen Gladbach

Die Aufsteiger Borussia Mönchengladbach und 1. FC Köln warten noch auf dringend benötigte Erfolgserlebnisse. Dabei treffen die Kölner im Duell der Verlierer auf Eintracht Frankfurt (ohne den verletzten Ümit Korkmaz), im Aufeinandertreffen der Neulinge muss Gladbach in Mannheim gegen 1899 Hoffenheim (mit Ramazan Özcan und Andreas Ibertsberger) antreten. In der zweiten Liga gewannen die Gladbacher keines der beiden Duelle mit den Hoffenheimern. Christian Fuchs wird im Heimspiel des VfL Bochum gegen Wolfsburg wieder links in der Viererkette agieren. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Im deutschen Supercup mussten sich die Bayern gegen Dortmund mit 1:2 geschlagen geben.

Share if you care.