Glückliche Fügung

22. August 2008, 14:45
12 Postings

St. Laurent 2006 von Gernot und Heike Heinrich aus Gols

Da haben sich welche getroffen, die ganz besonders gut miteinander können: Gernot und Heike Heinrich und die Rebsorte St. Laurent. Nicht dass Gernot Heinrich bei Zweigelt oder Pinot Noir oder Weißburgunder eine unglückliche Hand hätte. Vom Einsteiger- und Trinkwein "Red" über Pannobile bis zu Gabarinza und der Top-Cuvée Salzberg, die regelmäßig mit Höchstwertungen bedacht wird, sind seine Weine stimmig und entsprechen der Weinidee im besten Sinn.

Zu St. Laurent scheint es einen besonderen Bezug zu geben, da sie im Hause Heinrich verlässlich ausgezeichnete Ergebnisse bringt. Die Rebsorte gewinnt hierzulande immer mehr an Bedeutung, da St. Laurent als "echter Österreicher" mit heißen trockenen Jahren umgehen kann, aber auch in kühleren gute Ergebnisse bringt und selten überbordend im Alkohol wird. Die Sorte hat nämlich im Gegensatz zu Merlot zum Beispiel die Eigenschaft unabhängig vom Witterungsverlauf nicht allzu viel Zucker durch die Assimilation "einzulagern", was in der Folge bedeutet, dass überbordend hohe Alkoholgradationen ohne Chaptalisieren ("Aufzuckern") nur schwer möglich sind.

Bei geringeren Zuckergradationen haben die Hefen bei der Gärung ergo auch nicht allzu viel in Alkohol umzuwandeln. Außerdem ist sie dünnhäutig und sehr schwierig im Weingarten, was sie schon einmal an den Rand des Verschwindens brachte. Da sie geschmacklich aber sehr charaktervoll und eigenständig ist (und die viele Arbeit und das Risiko mit ihr auch mit einem vernünftigen Preis abgegolten wird), konnte sie sich im Zuge des starken Trends zu regionalen Sorten wieder ganz gut fangen und legt an Rebflächen sogar zu .

St. Laurent 2006 ist sehr balanciert bei festem, sehnigem Körper, bei gut eingebundener, frischer Säure und hat eine attraktive dunkelbeerige Nase und feine an Wacholder und andere Wildgewürze erinnernde Aromen, dazu einen langer Abgang und viel Potenzial für ein prächtiges langes Leben. St. Laurent 2007 kommt gegen Ende 2008 auf den Markt und steht dem 2006 an Typizität, Finesse und Eleganz in Nichts nach. (Luzia Schrampf)

 

Sankt Laurent 2006, 13 %
erhältlich z.B. bei Wein & Co 18,05 € (Einzelflasche)
Gernot & Heike Heinrich
Gols (Neusiedlersee)
www.heinrich.at

  • Artikelbild
    Foto: Weingut Heinrich
Share if you care.